Anpassen des Outlook Add-Ins

  • Demonstration des Outlook Add-Ins (Outlook Add-In in Verbindung mit dem Vertriebscockpit365) auf eine erstellte App anpassen.

    Als Grundlagen dient die Manifest-Datei für die Demonstration des Vertriebscockpits 365: https://demo.mydata.stream/out…o/Vertriebscockpit365.xml (Speichern der Datei über STRG+S, da durch copy&paste in einen Editor die Encodierung der & Zeichen verloren geht)


    In der Vorlage müssen folgende Einträge angepasst werden:

    1. Abändern der Domain in folgenden Tags
      1. AppDomains
      2. SourceLocation (innerhalb von Desktop Settings)
      3. bt:Images
      4. bt:Urls (zwei Einträge)
      5. IconUrl
      6. HighResolutionIconUrl
      7. SupportUrl
    2. Anpassen der Funktionalität in folgenden Tags
      1. DesktopFormFactor (Aktionen die über Desktop und Web ausgeführt werden)
        1. Unter dem Tag ExtensionPoint (xsi:type="MessageReadCommandSurface") die gewünschten Controls definieren, welche als Buttons angezeigt werden.
        2. Unter dem Tag ExtensionPoint (xsi:type="DetectedEntity") die gewünschten Rules definieren, welcher Text im Mail-Body markiert und verknüpft werden soll.
      2. MobileFormFactor (Buttons für das mobile Endgerät)
      3. Resources (Neben der Beschriftung und Urls müssen in dem String die jeweiligen Parameter angepasst werden)
    3. Abändern der eindeutigen ID im Tag Id


    zu Punkt 2:

    Die komplexesten Tags sind dabei die Rule-Tags im Tag ExtensionPoint mit Typ "DetectedEntity". Ein Rule Tag ist beispielsweise wie folgt aufgebaut:


    Code
    <Rule xsi:type="ItemHasRegularExpressionMatch" IgnoreCase="true" RegExName="verkaufsbelege;belegnummer" RegExValue="\d{4}-\d{5}" PropertyName="BodyAsPlaintext"/>


    Im Attribut RegExName steht an erster Position die Liste und nach dem Semikolon das Feld. In dem Attribut RegExValue gibt diese Rule dann einen regulären Ausdruck an (\d{4}-\d{5}). Der reguläre Ausdruck wird auf den Text der Mail angewendet und mit der angegebenen Liste verkaufsbelege und dem Feld belegnummer verknüpft.


    Der zweite interessante Abschnitt befindet sich in dem Tag bt:Urls, dort ist z. B. folgender Eintrag zu finden:


    Code
    <bt:Url id="paneEmailRead" DefaultValue="https://demo.mydata.stream/outlookAddin/EmailFind.htm?field=email&table=ansprechpartner&domain=20080.mydata.stream"/>


    Das Attribut DefaultValue gibt zwei URLs an. Die erste URL verweist auf die Ressourcen und sollte auf die Portaladresse der Kundendomain angepasst werden. Die zweite URL gibt an welche App aufgerufen wird, wenn z.B. der entsprechende Button in dem Ribbon-Menü angeklickt wurde. In diesem Fall wird die Email-Adresse aus Outlook heraus verwendet und mit der Liste Ansprechpartner und dem Feld email aus der App Vertriebscockpit verknüpft. Das die E-Mail-Adresse des Absenders verwendet werden soll wird dadurch bestimmt, dass die Ressourcen-Datei EmailFind.htm eingebunden wird. Zurzeit werden folgende fest vorgegebene Funktionalitäten für das Outlook Add-in bereitgestellt:

    • EmailFind.htm: Die E-Mailadresse des Absenders wird verwendet z. B. test@test.de
    • DomainFind.htm: Die Domain der E-Mail Adresse des Absenders wird verwendet z. B. test.de
    • MatchFind.htm: Verwendung des Wertes welcher anhand einer Regel im Text einer E-Mail gefunden wird.


    Gerne helfen wir Ihnen bei der Erstellung eines Outlook Add-Ins. Dazu können Sie ein Webmeeting mit uns vereinbaren: https://outlook.office365.com/…ing@logisoft.de/bookings/. Zusätzlich erhalten Sie direkt bei Microsoft umfangreiche Unterstützung: https://docs.microsoft.com/de-de/outlook/add-ins/manifests.

Teilen